Glasfaserausbau im geförderten Außenbereich

Für die Bürgerinnen und Bürger in den Außenbereichen geht es endlich in Richtung schnelle digitale Welt, nachdem die Stadt Ahaus am 24.4.2018 den Förderbescheid für den Ausbau des Ahauser Außenbereichs in Höhe von 13,8 Millionen Euro von der NRW-Umweltministerin Christina Schulze Vöcking in Empfang genommen hat.
Nach einem umfangreichen Ausschreibungs- und Bewerbungsverfahren konnten wir uns gegen etliche Mitbewerber durchsetzen und haben nun den Zuschlag zum Bau und Betrieb der Glasfasernetze im Außenbereich von Ahaus erhalten. Im Zuge der Maßnahmen werden wir in einem Zeitraum von ca. 21 Monaten 831 Hausanschlüsse erstellen und 585 km Glasfaserleitungen in insgesamt 10 Bauabschnitten verlegen.

Im Rahmen des Glasfaserausbaus im Außenbereich entfallen die Herstellungskosten für einen Glasfaseranschluss. Der Anschluss wird bis ins Haus verlegt und dafür ist lediglich eine einmalige Gebühr für die Bereitstellung des Anschlusses in Höhe von 99 € zu zahlen. Diese Gebühr gilt während der Baumaßnahme in Ihrem Los, danach erhöht sich dieser Betrag auf 1.199 € bis 15 Meter.
Schnell sein lohnt sich also – denn jetzt haben Sie die einmalige Chance günstig einen Anschluss an das Glasfasernetz zu erhalten.

 

Aktuelle Informationen zu den Bauarbeiten finden Sie hier.