Glasfaserausbau nicht geförderter Außenbereich

Derzeitiger Stand der Nachfragebündelung:


Für den Ausbau benötigen wir eine Anschlussquote von mindestens 70 %. Die Nachfragebündelung läuft vom 8.11.2018 bis zum 31.12.2019

Ausbaubereich:
In der folgenden Liste finden Sie alle Haushalte die im Rahmen der Nachfragebündelung angeschlossen werden können.
Kundenliste nicht geförderter Außenbereich

Warum werden diese Glasfaseranschlüsse nicht gefördert?
Das Förderregime des Landes und des Bundes sowie der EU haben festgelegt, dass alle Anschlüsse die bereits heute über mindestens 30 Mbit verfügen oder zeitnah verfügen werden, nicht gefördert werden.
Hier ist nur der privatwirtschaftliche Ausbau möglich.
Um eventuell doch von der Förderung profitieren zu können, müssen Sie Ihre derzeitige und zukünftige Internetleistung bei Ihrem Provider anfragen. Hierzu haben wir eine Muster Anfrage erstellt. Diese finden Sie hier:
Mbit Abfrage Provider

Kosten:
Für die Bereitstellung des Glasfaseranschlusses ist eine einmalige Gebühr von 1.900 € brutto fällig. Dies gilt für eine Hausanschlusslänge von max. 15 Metern. Jeder weitere Meter wird mit 29 € brutto berechnet. Diese Preise gelten bei Vertragsabschluss bis zum 31.01.2019.
Schnell sein lohnt sich daher!

Bei Vertragsabschluss nach dem 31.01.2019 erhöht sich dieser Preis auf 2.200 € brutto (Anschlusslänge bis 15 Meter). Dazu muss der Vertrag bis Ende 2019 bei uns vorliegen.
Wichtig – Die Tiefbauarbeiten bei mehr als 15 Metern Hausanschlusslänge können auf Ihrem Grundstück auch in Eigenregie erfolgen.
Den Vertrag finden Sie hier:
Vertrag Glasfaser Privatkunden Außenbereich

Ausbaubeginn:
Der Ausbau wird Mitte 2020 beginnen. Damit der Ausbau erfolgen kann, benötigen wir eine Rücklaufquote von 70 %. Die Nachfragebündelung läuft ab dem 8.11.2018 und endet am 31.12.2019.

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie jederzeit gerne direkt vor Ort – Stimmen Sie einfach einen Termin mit uns ab!


Erstellt am 20. November 2018
Kategorie: Aktuelles